Programm

Friedensarbeit mit verfeindeten Flüchtlingsgruppen.

Stanley Henkeman

Workshop zur utopischen Realisierung

Friedensarbeit mit verfeindeten Flüchtlingsgruppen. Zur Spiegelung internationaler Konflikte in deutscher Flüchtlingsarbeit und dem Ende der Gewaltspirale.

Workshop zur utopischen Realisierung mit Stanley Henkeman, Direktor des "Instituts für Gerechtigkeit und Versöhnung" in Kapstadt/Südafrika

Während des Workshops werden unterschiedliche friedensrelevante Konzepte vorgestellt, analysiert und besprochen: Vergebung, Gnade und

Versöhnung; Unterschiede und Auswirkungen von positivem und negativem Frieden; Gerechtigkeit, Wiederherstellung und die Rolle von Reparationen als Beförderer und Hemmnis für die Verwirklichung inklusiver und kohärenter Gesellschaften;

Verständnis und Umgang mit Traumata im Zusammenhang mit Flüchtlingen; Sektionenübergreifende Überlegungen in der Friedensarbeit; Demontage von persönlicher, struktureller und kultureller Gewalt; Re-Traumatisierung und Re-Viktimisierung; Und natürlich: Frieden als Ziel und Philosophie.

Köpfe 2018

Stanley Henkeman

Stanley Henkeman

Ewald Lienen

Ewald Lienen

Flavia Kleiner

Flavia Kleiner

Prof. Dr. Stephan Rammler

Prof. Dr. Stephan Rammler

Arne Frercks

Arne Frercks

Christian Gayed

Christian Gayed

Maxi Beidenegl

Maxi Beidenegl

Nathalie Herres

Nathalie Herres

 
Arne Frercks

Arne Frercks

Christian Gayed

Christian Gayed

Maxi Beidenegl

Maxi Beidenegl

Nathalie Herres

Nathalie Herres

 
 
Stanley Henkeman

Stanley Henkeman

Ewald Lienen

Ewald Lienen

Flavia Kleiner

Flavia Kleiner

Prof. Dr. Stephan Rammler

Prof. Dr. Stephan Rammler

Arne Frercks

Arne Frercks